Home

Die Arena – auf ein Neues

Dass eine neue Sendung im Vorfeld zu reden gibt, ist für die TV-Macher/innen natürlich mehr als erwünscht. Ob die Publizität der neuen Sonntagabend-Kiste Arena/Reporter allerdings  den Service public stärkt, darf bezweifelt werden.

Zunächst gab die Besetzung viel zu reden, soll doch neben ARENA-Redaktionsleiter Jonas Projer die ehemalige Miss Schweiz und heutige Werbe-Ikone Christa Rigozzi mitmoderieren. Nun ist Rigozzi keinesfalls abzusprechen, dass sie auch gesellschaftspolitische Themen intellektuell wird durchdringen können. Ein Problem stellen aber ihre vielen Werbe-Engagements dar. Wer im öffentlich-rechtlichen TV Politsendungen moderieren will, kann nicht gleichzeitig als Testimonial von Werbeplakaten herunterlächeln. Das Argument der TV-Macher, man engagiere Rigozzi nur in einem kleinen Teilzeitpensum und könne ihr deshalb diese Geschäfte nicht vollends verbieten, ist natürlich an Dreistigkeit nicht zu überbieten: Man hätte offenkundig schlicht von einem Engagement von Frau Rigozzi absehen müssen. Einmal mehr beweist sich, dass die Rennleitung mit Direktor Ruedi Matter und Chefredaktor Tristan Brenn schlicht nicht das Format hat in Bezug auf Führungskraft und politischer Sensibilität, das in diesen Funktionen nötig wäre.

Als ob die Causa Rigozzi nicht schon Beleg genug dafür wäre, erhält die Debatte zusätzlichen Zündstoff durch die Wahl des Hauptprotagonisten für die erste Sendung. Es geht um die KESB, und im Reporter-Film, welcher der Diskussion vorangehen soll, wird ein Mann portraitiert, auf dessen Facebook-Profil klar rassistische und faschistoide Aussagen gepostet sind. Warum ausgerechnet ein offenkundiger Extremist ausgewählt wurde als Beispiel für die KESB-Kritiker, lässt sich eigentlich nur damit erklären, dass es dem neuen Sendegefäss tatsächlich mehr darum geht, wie auch immer geartete Schlagzeilen zu produzieren, als dem Service public-Auftrag nachzukommen und eine Debatte zu führen über eines der wohl stossendsten Probleme der Gegenwart, nämlich das neue Erwachsenen- und Kindesschutzrecht. Der Vorgang erinnert fatal an die verunglückte Ganser-Sendung, welche vom Ombudsmann zu Recht in vielen Punkten gerügt worden war. Lernfähigkeit ist am Leutschenbach wohl ein Fremdwort.

Willkommen bei den Communications Experts

Kommunikation ist Leben. Leadership. Und Leidenschaft.

Wir sind Menschen, die ihr Leben ganz der Kommunikation verschrieben haben und unsere Kunden mit Passion in all‘ dem unterstützen, was Kommunikation im Alltag bedeuten kann.

Wir helfen Ihnen, Ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Ihre Texte erhalten bei uns den letzten Schliff – oder wir nehmen Ihnen diese Arbeit gleich ganz ab. Wir unterstützen Sie bei Ihren öffentlichen Auftritten vor Mikrophon und Kamera. Und vor dem Publikum an der Gemeindeversammlung. Und wir arbeiten strategisch und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre Ziele mit einer geschickten Kommunikation rasch und sicher erreichen.

Die Communications Experts sind Fachleute auf ihrem Gebiet und seit Jahren im Kommunikationsfach tätig. Als Journalisten auf Redaktionen von Radio und Fernsehen, als Kommunikationsstrategen in der Verwaltung. Unser Arbeitsprinzip gleicht dem der Anwälte – wir vertreten Sie in allen Fragen der Kommunikation.

Welche Herausforderung haben Sie für uns?

Unsere Angebote für Sie

Sie brauchen ein Medientraining oder wünschen gerne eine Offerte? Die comexperts AG ist eine der führenden Anbieterinnen für praxisbezogene Medientrainings und -coachings, bei denen der individuelle Lerneffekt im Zentrum steht. Basis ist dabei die Überzeugung, dass ein Medientraining dazu dienen muss, die Authentizität und Persönlichkeit zu stärken. – Ein richtiges Medientraining ist keine Schauspielschule. Mehr

Ihre Organisation steckt in Schwierigkeiten? Sie fürchten negative Presse? Die Experten der comexperts AG helfen Ihnen im Ereignisfall und unterstützen Ihre Kommunikationsabteilung bzw. Ihren Krisenstab in strategischen wie operativen Belangen. Mehr

Sie wollen sich oder Ihre Organisation vorbereiten für den Krisenfall und suchen Unterstützung von praxiserfahrenen Profis? Die Partner der comexperts AG haben schon verschiedenste grosse und kleine Organisationen darin unterstützt, sich für die Krise zu wappnen: Ganz egal, ob Sie Krisenpräventionsinstrumente erst schaffen wollen, einen Krisenstab aufbauen müssen, für eine konkrete Konstellation alle Vorbereitungen treffen – bei uns finden Sie die gesuchte Unterstützung. Mehr

Die comexperts-Infrastruktur mit eigenem TV-Studio und Reportagekameras ermöglicht es uns, Videobeiträge und Videostatements für Ihre eigene Kommunikation selbst zu produzieren. Seien es Botschaften für Ihre Präsenz im Internet, seien es kleinere Nachrichtenfilme oder Dokumentationen über Ihre Tätigkeit. Wir helfen Ihnen, Ihren Botschaften über das bewegte Bild Leben einzuhauchen.  Mehr

Wie präsentieren, wie «verkaufen» sich Frauen im beruflichen Umfeld? Leider noch immer oft nicht gleichwertig: Da der selbstbewusste Kandidat, der sich im Zweifelsfalle auch zutraut, was er noch nie gemacht hat. Dort die selbstkritische Kandidatin, die sich an die neue Herausforderung heranwagen würde, falls sie die Chance bekäme. – Im Selbstmarketingstraining für Frauen reflektieren Business-Women Ihre eigene Rolle und Ihr Auftreten. Aber Vorsicht: Bei uns gibt’s keine weinerlichen Diskriminierungs-Austauschrunden. Hier wird gearbeitet, an der eigenen Präsentations- & Auftrittstechnik, hier werden die eigenen Sucess-Storys «in shape» gebracht und der «Elevator Pitch» perfektioniert. Mehr